Bilder vom Hilfskonvoi: Der Kegelverein hilft der Ukraine… warst Du dabei?

Wir vom Kegelverein Mömlingen wollten nicht über das Leid der Menschen in der Ukraine reden, sondern aktiv helfen!

Unsere kleine Aktion für Menschen in der Ukraine war ein voller Erfolg.

Als wir vom Konvoi und dessen Beschaffungsprobleme erfahren hatten, blieb uns nur ein Tag zur Vorbereitung und 4 Tage zum Sammeln. Der Transport wurde von „pro interplast Seligenstadt“ (Verein zur Förderung medizinischer und sozialer Hilfe in Entwicklungsländern e. V.) geplant und auch durchgeführt.

Daher stellten wir in einer spontanen Aktion (quasi über Nacht) unsere Kegelbahn als Sammelstelle zur Verfügung. Vom Montag 14.3. bis Donnerstag, 17.3.22 konnten dort Sachspenden abgegeben werden. Unser Vorstandsteam und die Mitglieder nutzen Ihre Kontakte sowie alle zur Verfügung stehenden Sozialen Netzwerke, um unsere Aktion publik zu machen. Dank der schnellen Hilfe des Main Echo konnten wir in der Zeitung auf die Sammlung hinweisen.

Aber trotz der kurzen Zeit konnten wir zwei komplette Transporter mit Spenden füllen.

Gesammelt wurden: Lebensmittelspenden / Sachspenden oder Gelder. Die Spendengelder wurden in Lebensmittel und Sachspenden investiert – also in MENSCHENLEBEN!

Spendenkonto des Vereins: DE75795625140004355563 oder Paypal: info@kegelverein-moemlingen.de

Wir vom Kegelverein machten alles ehrenamtlich, d.h.  kein Cent und kein Reiskorn gehen verloren. Unser Versprechen an EUCH: Die Spenden werden zu 100% dort angekommen, wo sie gebraucht werden.

An dieser Stelle tausend Dank an alle Spender und an die vielen Helfer vom Verein. Denn wir vom Kegelverein haben nur 84 Mitglieder, aber alle die wir gebraucht haben waren da!

Es hat uns auch zutiefst bewegt mit welchem Engagement manche Spender an uns herangetreten sind. Es wurden z. B. Payback Punkte für Schlafsäcke eingelöst, es wurden Anfragen bei Firmen gestartet…

Ukrainische Frauen, die bereits in Mömlingen aufgenommen wurden, halfen uns die Kartons in der Landessprache zu beschriften. Was es den Verteilerinnen vor Ort sehr erleichtert die Spenden in den Dörfern zu verteilen.

So konnten wir Helfer den einen oder anderen Gänsehautmoment miterleben.

Bilder des Konvois unserer Sammelaktion sind auf der Homepage des Vereins zu sehen http://www.kegelverein-moemlingen.de. Zwei dieser neuen Transporter wurden mit den von uns gesammelten Sachen gefüllt.

Die Dankbarkeit der Menschen im Kriegsgebiet können wir nicht in Worte fassen…

Ich bin sehr stolz ein Mitglied in diesem Verein zu sein.

Gruß Mario Babilon

dieses Team ist am Freitag 18.3.22 zur Ukrainischen Grenz aufgebrochen – Hut ab vor Euch!


Hier der Initiatoren der Hilfslieferung: https://www.pro-interplast.de/news

das hat der Verein geschrieben:

Freitag, 11. März 2022 , pro-interplast

Wir benötigen Ihre Hilfe für einen weiteren Transport – Sachspenden werden weiterhin benötigt

UPDATE: In der Nacht vom 13. März kam es auch zu Bombardierungen auf Lviv. Zum Glück geht es ukrainischen Kontakten gut. Dringend benötigt werden nunmehr noch Verbandsmaterial und Thermoskannen!

Wir sind gestern zurück gekommen … Die Eindrücke kann man in unsreren Postings lesen.

Wir sind so erschüttert und beeindruckt von den Menschen in der Ukraine, dass wir am Freitag (18.03.) wieder hinfahren! Unsere ukrainischen Kontakte Viktoria und Marianna haben uns berichtet, dass es heute Nacht viele Explosionen in weiteren Städten gab. Die Lage für die Bevölkerung wird immer dramatischer – sofern dies überhaupt noch möglich ist … Die Versorgung ist fast zum Erliegen gekommen.

Die Hilfsgüter werden von unseren Kontakten direkt in die Ukraine gebracht. Es gibt eine ganze Liste mit Dingen, die ganz konkret gebraucht werden. Wir werden natürlich mit dem Verein zukaufen – aber alles was wir so bekommen wäre toll!

Wir und die Menschen in der Ukraine danken Ihnen von ganzem Herzen.


Diese Sachen werden von uns gesammelt:

Mehl, Reis, Nudeln, Schlafsäcke, Wintersocken, Thermojacken, Taschenlampen, Zahnpasta, Handtücher, Funkgeräte, Powerbanks, Ub Charger

Die Sachen sollten im Kartons verpackt sein. Z.B. ein ganzer Karton Nudeln oder Reis.
Dann am besten noch auf englisch beschriften. Damit es die Verteilerfrauen in der Ukraine leichter haben heraus zu geben…